Stadtpark Papenburg

Alle Projekte Park
Stadt
Papenburg
Zeitraum
2012-2014

11 Bilder

Auf einen Blick

Auftraggeberin
Stadt Papenburg
Zeitraum
2012-2014
Bausumme
4,7 Mio.
Größe
15 ha
Leistungen
LP 1-8
Kategorie

Projektbeschreibung

Im Rahmen der Landesgartenschau Papenburg 2014 wurden die Neugestaltung des Stadtparkes von Papenburg und damit dessen gestalterische und funktionale Anpassung an aktuelle Erfordernisse möglich.

Innenstadtentwicklung - Stadtpark und Alte Meyer-Werft

Das bestehende Wegenetz wurde überarbeitet. Die neue Wegeführung baut auf der Struktur des alten Stadtparks auf und berücksichtigt dessen Vegetationsbestand. Die neuen gestalterischen Maßnahmen dienen der Weiterentwicklung des Stadtparks. War der Park zuletzt eher ein Transitort, den man fast mit einem Blick „durchschaut“ hat, so konnte nun durch die überlegte Setzung neuer Inhalte eine zeitgemäße Aktivierung dieses zentralen Freiraums im Stadtgefüge von Papenburg initiiert werden. Neben dem Hauptrundweg gliedern Boskette den Parkraum. Die kompakten Gebilde aus Bäumen und Sträuchern geben dem Raum Halt und gliedern ihn in verschiedene Raumhierarchien. Diese Pflanzungen brechen die Monotonie des alten Stadtparks auf und zonieren ihn für die verschiedenen Nutzergruppen – ohne ihn seiner Gesamtwirkung zu berauben. Des Weiteren wurden vorhandene Baumsolitäre aufgeastet um Blickbeziehungen zu stärken und zu lenken. In angrenzenden Bereichen erfolgte eine Aufpflanzung mit einheitlichen Baumarten. Die vorhandene, in Nord–Süd–Richtung. Mit Hilfe verschiedener Maßnahmen entstanden Parkräume mit großzügigen Rasenflächen, homogene Baumkörper mit interessantem Licht– und Schatten–spiel sowie spannungsvolle und neue Sichtbeziehungen. Die neuen Sichtachsen reichen nun bis tief in den Stadtpark und unterstreichen zudem die Verbindung zwischen Stadteingang und Park. Alle diese Strukturen bilden ein langfristig tragfähiges Gerüst und geben dem Stadtpark ein neues und in die Zeit passendes, attraktives Gepräge als attraktiver Erholungs– und Bewegungsraum für die Bürger der Stadt Papenburg. Eine extrem kurze Planungs– und Bauzeit, vom Vorentwurf bis zur Ausstellungseröffnung standen nur 18 Monate zur Verfügung, stellten eine besondere Herausforderung dar.

Weitere Projekte