Festungspark Ehrenbreitstein

Alle Projekte Park
Stadt
Koblenz
Zeitraum
2007-2011

Ein Bild

Auf einen Blick

Auftraggeberin
Stadt Koblenz
Zeitraum
2007-2011
Bausumme
1,1 Mio.
Größe
9,4 ha
Leistungen
LP 1-8
Kategorie

Projektbeschreibung

Auftakt mit Langzeitwirkung

Von der Festung zum Naherholungsraum – mit der Bundesgartenschau haben wir die Voraussetzungen für eine dauerhafte Aneignung des ehemals militärischen Geländes geschaffen. Während der Gartenschau erstreckte sich hier die zentrale Ausstellungsfläche. Heute bietet der offene, nur gegliedert durch die Wegachsen, Wiesenraum, viel und flexibel nutzbaren Raum. Einen großen Gesamtpark vor Augen, haben wir vom Anfang Wege und Park bis an das nördlich der Festung gelegene Werk Bleidenberg verlängert. Hier befindet sich ein großer Abenteuerspielplatz – ehemals für die Besucher, heute für Anwohner sowie Gäste von Festung und Jugendherberge. Neben diesem ist ein zweiter Besuchermagnet erhalten geblieben: das Aussichtsbauwerk mit einzigartigen Aussichten ins Rheintal.

Zum Zeitpunkt der Fertigstellung wurden zudem in der Kommune Szenarien für die Nachnutzung der benachbarten Fritschkaserne erstellt. Bis diese abgeschlossen sind, hat der Park Zeit zum Wachsen. Eine „Stadtentwicklung im Vorgriff“ und eine aus Sicht der Grünentwicklung optimale Situation. Der Start für eine funktional hochwertige, vielseitige und nachhaltige Belebung ist vollbracht.

Die Festung Ehrenbreitstein ist heut Sitz des Landesmuseum Koblenz mit seiner Sammlung technischer Altertümer, der archäologischen Sammlung mit sehenswerten Funden aus der Region in hervorragender Präsentation und aktuellen Sonderausstellungen sowie das Ehrenmal des Heeres.

Weitere Projekte